Viacinil Testbericht

ViacinilDieses Mal wurde ein Präparat namens Viacinil von uns getestet. Es handelt sich dabei um ein natürliches Potenzmittel, welches auf die Wirkung von Ginseng, Maca, Tribulus Terrestris und Tongkat Ali setzt.
Es wirkt, laut Hersteller, ungefähr 30-60 Minuten nach der Einnahme, sodass der Orgasmus um bis zu 42 Minuten hinausgezögert werden kann. Weiter kommt es zu einer stärkeren Erektion und einem gesteigerten Lustempfinden. Darüber hinaus wird behauptet, dass Viacinil einem die Fähigkeit verleiht, die Kontrolle über den Zeitpunkt des Samenergusses zu erlangen. Deshalb steigert es nicht nur den Sexualtrieb, sondern verleiht zusätzlich die Kontrolle über den Orgasmen. Die Dauer der Wirkung beläuft sich auf bis zu 48 Stunden. In dieser Zeit wird durch die Einnahme von Viacinil das Durchhaltevermögen stark verlängert, während die Regenerationszeit nach einem Orgasmus verkürzt wird.
Bei diesen Versprechungen waren wir äußerst skeptisch und wollten es in unserem Test genau wissen.

Viacinil im Test

In unserem Test konnten wir die vom Hersteller beschriebenen Effekte von Viacinil nicht rekonstruieren. Ein kleiner Teil unserer Testpersonen gab an, einen potenzsteigernden Effekt zu verspüren, allerdings konnte keiner seinen Samenerguss oder Orgasmus steuern bzw. den Verkehr in die Länge ziehen. Somit hat es den Anschein, dass die Hersteller stark übertrieben haben.
Weiter ist der Preis des Produktes vergleichsweise hoch. Man bezahlt 67,99€ für eine Doppelpackung mit 12 Tabletten; deshalb vergeben wir 4/10 Punkten für Viacinil.
Prinzipiell ist Viacinil ein durchschnittliches, rezeptfreies Potenzmittel, wie es viele gibt. Aufgrund des hohen Preises haben wir aber einen zusätzlichen Punkt abgezogen.
Eine Übersicht unserer Testergebnisse finden Sie hier: Potenzmittel Test

Inhaltsstoffe von Viacinil

Tribulus Terrestris:

Diese Pflanze zählt zur Gattung der Burzeldorne und zur Familie der Jochblattgewächse. Am häufigsten anzutreffen ist sie in tropischen und subtropischen Gebieten. In Laborversuchen konnte man eine potenzsteigernde Wirkung an Hand von Laborratten feststellen, die aber gleichzeitig zu einer Gewichtszunahme führten. Beim Menschen wurden die wissenschaftlichen Studien bisher noch nicht erfolgreich durchgeführt, weshalb man auf die genaue Wirkung beim Menschen noch nicht schließen kann.

Ginseng:

Ginseng wird bereits seit der Antike als Medizin verwendet. Dass man es als Aphrodisiakum einsetzen kann, ist seit langem bekannt, deshalb ist es in der Naturheilkunde mittlerweile nicht mehr wegzudenken. Zusätzlich kann man mit der Pflanze Müdigkeitserscheinungen und gewisse Symptome von Stress in den Griff bekommen. Er wird in den meisten natürlichen Potenzmitteln verarbeitet, die als Nahrungsergänzungsmittel geführt werden.

Maca:

Die Maca-Wurzel findet vor allem in der chinesischen Medizin Verwendung. Man setzte sie bereits seit Jahrhunderten gegen Müdigkeitserscheinungen und Beschwerden mit der Potenz ein. Heutzutage findet man die Wurzel in den meisten pflanzlichen Potenzmitteln, da sich die Wirkung auf die Potenz des Mannes besonders gut manifestiert.

Tongkat Ali:

Hierbei handelt es sich um eine Pflanze, die zur Familie der Eurycoma longifolia oder Bittereschengewächse gehört. Sie ist in Südasien beheimatet. Es wird gerne als Aphrodisiakum und „Testosteronbooster“ eingesetzt; aussagekräftige Studien gibt es für diese Wirkung aber nicht.

Fazit

Das Ergebnis von Viacinil ließ stark zu wünschen übrig. Die von den Herstellern behaupteten Wirkungen traten bei den Testpersonen nicht oder nur in stark abgeschwächter Form auf. Darüber hinaus ist der Preis für 12 Tabletten äußerst hoch.
Dieses Präparat ist ein natürliches Potenzmittel wie es viele gibt; allerdings fällt der vergleichsweise hohe Preis zusätzlich negativ auf.

Wenn Interesse an natürlichen Potenzmitteln besteht, dann kann man sich auf unserer Website durch unsere Erfahrungen und Tests ein Bild von den meisten der gängigen Produkte machen.
Eine Übersicht unserer Testergebnisse finden Sie hier: Potenzmittel Test